Neue Chemie in Zigaretten für die Sicherheit? « Nie wieder Tabak

Neue Chemie in Zigaretten für die Sicherheit?

Sind Sie Raucher? Haben Sie’s geschmeckt? Die meisten EU-Zigaretten sind seit längerem sogenannte selbstverlöschende Kippen. Durch die Veränderung des Aufbaus der Zigaretten verglimmen diese nun zu bestimmten Zeitpunkten von selbst, wenn niemand an ihnen zieht. Die Technik die dahinter steckt hat nichts mit Chemie zu tun – z. B. Feuchthaltemittel u. ä. die seit langem in Zigaretten enthalten sind – sondern mit einer Veränderung der Papierhülle.

An einigen Stellen des Zigarettenpapiers ist es zweilagig oder dicker bzw. das Material hat eine höhere Dichte und lässt dadurch weniger Luft an den glimmenden Tabak. Die Zigarette verlöscht und tatsächlich sind diese neuen Tabakprodukte bereits seit Sommer 2011 im Handel. Sinn dieser „Innovation“ ist es, die Zahl der Menschen die durch brandstiftende Glimmstengel verletzt werden oder sterben zu reduzieren.

Momentan entstehen mehr als 30.000 Brände jährlich allein in der EU aufgrund von unachtsam behandelten Zigaretten. Mehr als 1.000 Menschen kämen laut EU-Kommission pro Jahr ums Leben und etwa 4.000 würden teils ernsthaft verletzt. Unabhängig davon, dass diese Veränderung Leben rettet, töten die Folgen des Rauchens dennoch mehr als 650.000 Menschen pro Jahr in der Europäischen Union.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/panorama/eu-vorschrift-fuer-tabakkonsum-selbstloeschende-zigaretten-sollen-braende-verhindern-1.1189247

Nov
23

Leave a Reply

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield