„Biggest killer“ « Nie wieder Tabak

„Biggest killer“

Ein Interessanter TV-Beitrag zu den Folgen von Tabak-Konsum. Auch eine Statement von Thomas Frieden (Director of the Centers for Desease Control an Prevention in Atlanta) kommt zur Sprache:

„Amazingly, Smoking is even worse than we knew […] Even after 50 years, we’re still finding new ways that Smoking maims and kills People.“

Frei übersetzt: Es ist erstaunlich, das Rauchen noch schädlicher ist als wir alle ohnehin schon wissen. […] Sogar nach fünfzig Jahren Forschung finden wir immer noch neue Arten, wie das Rauchen Menschen schädigt, krank macht und töten kann.

Aber ganz ehrlich: wer hätte denn gedacht, dass die Fahnenstange an Bekanntem über die Gefährlichkeit von Tabakprodukte schon erreicht ist? Trotz allem, wegen allen bekannten und (noch) unbekannten Fakten zum Rauchen: versucht los zu kommen; erspart Euch Suchtzwänge und den überflüssigen Verschleiß Eures Körpers und hört auf Euer Geld in den Rachen der internationalen und skrupellosen* Tabakkonzerne zu werfen (resp. den Aktionären, denen es wurscht ist was mit Euch passiert, Hauptsache Ihre Dividende stimmt).

* Mit skrupellos beziehe ich mich persönlich auf die Tatsache, dass die Gefährlichkeit von Tabakprodukten – und allem voran von Rauchtabaken – allen bewusst ist, die Konzerne aber immer noch dafür streiten, weiter Werbung für diese machen zu dürfen. Und niemand kann ernsthaft die Beteuerungen der gut bezahlten Werbeleute glauben, es ginge nur darum Stammwähler anderer Marken abzuwerben und nicht darum, Menschen zu manipulieren und in eine möglichst lebenslange Abhängigkeit zu treiben. Die Verbote in der letzten Zeit (z. B. MayBe) zeigen deutlich, wer die tatsächliche Zielgruppe ist.

Apr
10

Leave a Reply

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield