kehlkopf « Nie wieder Tabak

10 Jahre früher

Für Frauen ist rauchen nach neueren Erkenntnissen deutlich gefährlicher als für männliche Raucher. Das statistische Bundesamt in Wiesbaden veröffentlichte Zahlen zu Krebserkrankungen, die „in einem engen Zusammenhang mit dem Konsum von Tabakprodukten gebracht werden können“. Danach stiegen zwischen den Jahren 2000 und 2010 die Todesfälle bei Frauen um 36% auf 13.815. Zu den Krebsarten zählt DeStatis Lungen-, Bronchial-, Kehlkopf- und Luftröhrenkrebs.

Durch diese krankheitsbedingten Tode sinkt die Lebenserwartung von rauchenden Frauen um durchschnittlich 10,5 Jahre! Nicht zu verharmlosen aber deutlich geringer fällt die sinkende Lebenserwartung bei Männern. Sie sterben im Durchschnitt knapp 3 Jahre früher.

 

Quelle: https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Gesundheit/Todesursachen/Aktuell.html

Jun
01

Rauchen und Krebs

  • Raucher haben ein doppelt so hohes Risiko an Krebs zu sterben wie Nichtraucher (Circulation 1997; 96:2128-36).
  • Der Konsum von Tabakwaren, wie Zigaretten, Zigarren, Pfeife etc. ist die Hauptursache für Krebserkrankungen an Lunge, Kehlkopf (Larynx), Lippen, Mundhöhle, Rachen (Pharynx) und Speiseröhre (Ösophagus).
  • Bei Rauchern wird fünf- bis zehnmal häufiger Lungenkrebs festgestellt als bei Nichtrauchern.
  • Das Risiko für Mundhöhlenkrebs ist bei Rauchern (Männer) sogar 27fach und für Kehlkopfkrebs 12fach erhöht.
  • Raucher bekommen im Vergleich zu Nichtrauchern zwei- bis dreimal häufiger Blasenkrebs, mehr als 1,5mal häufiger Brustkrebs und 1,3mal häufiger Pankreaskrebs (WHO, American Cancer Society).

Quelle: http://www.assmann-stiftung.de/information/rauchen/

Dez
08