New York verbietet Rauchen in Parks und am Strand « Nie wieder Tabak

New York verbietet Rauchen in Parks und am Strand

Aufatmen in Big Apple – die Stadtverwaltung weitet Nichtraucherzonen auf alle öffentlichen Plätze aus.

Die Abgeordneten des Stadtrats von New York City stimmten mit überwiegender Mehrheit (36 zu zwölf Stimmen) für ein Gesetz, das das Rauchen auf großen öffentlichen Plätzen, den 14 Meilen Strand und in den gut 1.700 Parks verbietet. Auf dem Times Square verpessen künftig also nur noch Autos die Luft.

Gut ist das für alle Bürger und Besucher New Yorks. Keine Kippen mehr am Strand, keine Dunstwolken vor Bars und Restaurants, in denen bereits seit 2002 ein Rauchverbot gilt. Bürgermeister Michael Bloomberg ist selbst grosser Befürworter des Rauchverbots und er betont: „In diesem Sommer werden die New Yorker auf der Suche nach frischer Luft und Erholung frei atmen können und sich an die Strände legen, die nicht mehr mit Zigarettenkippen bedeckt sind“. Seit Einführung des verbesserten Nichtraucherschutzes vor gut neun Jahren leben die Menschen im Schnitt 19 Monate länger.

Dir Stadtratssprecherin Christine C. Quinn unterstützt den Bürgermeister und die Entscheidung für die Ausweitung des Gesetztes auf öffentliche Plätze: „Das Leben und die Gesundheit von Nichtrauchern sollte nicht geschädigt werden, nur weil andere Menschen sich entschieden haben zu rauchen“. Für Übertretungen sieht das Gesetz Stafen von 50 US-$ vor.

Von Gegnern wird das Gesetzt als Anti-Raucher-Gesetzt bezeichnet. Es beschneidet ihnen zufolge die Freiheit und das Recht des Einzelnen erheblich.

Quelle: http://www.welt.de/reise/staedtereisen/article12444725/New-York-verbietet-Rauchen-in-Parks-und-am-Strand.html

Feb
28

Leave a Reply

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield