State of the Art Therapie für COPD Patienten

Kategorien:

Wir haben gemeinsam mit dem Prof. Baum Institut in Köln eine Studie zu der Leistungsteiegrung von COPD Patienten beim Training mit Sauerstoffunterstützung durchgeführt. Das Ergebnis war phänominal: nach einem moderaten Training ca. 75-100W dreimal die Woche a 30 min hatte die Gruppe mit 37% O2 Unterstützung eine Leistungssteigerung von ca. 40% verglichen zum Ausgangszustand geschafft. Die Placebo Gruppe schaffte immerhin auch eine Steigerung von 15%. Fazit: sauerstoffunterstütztes Training könnte eine hervorragende alternative Therapie für COPD Patienten werden und den sich permanent verschlechternden Gesundheitszustand nachhaltig stabilisieren. Weitere Infos unter: www.pro4senses.de

Eine Antwort

  1. admin sagt:

    Schön, daß man Tabak-Geschädigten jetzt noch ein bißchen besser helfen kann, mit den selbst zugefügten Schäden zu leben. Trotzdem ist der sofortige Rauchstopp jedem zu empfehlen um die gesundheitliche Belastung zu senken. Vorbeugen ist besser als Nachsorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.