Grippe für Raucher gefährlich

Kategorien:

Eine einfache Grippe ist auch für einen gesunden Erwachsenen nicht so einfach zu verkraften. Rauchern haben aber deutlich mehr Konsequenzen zu fürchten. Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) weist darauf hin, daß sie im Vergleich zu Nichtrauchern wesentlich häufiger mit Komplikationen zu kämpfen haben.

Bernd Schönhofer vom Krankenhaus Oststadt-Heidehaus/Hannover begründet dies mit „einer unkontrollierten, übersteigerten Immunreaktion bei der Abwehr der Influenza-Viren“. Dadurch steigt das Risiko für eine Lungen- oder Herzbeutelentzündung deutlich.

Die STIKO, die Ständige Impfkommission, empfiehlt die jährliche Grippeimpfung bereits seit einiger Zeit für Asthmatiker oder Menschen mit chronischer Raucherbronchitis (COPD). Im Namen der Lungenärzte rät Pneumologe Schönhofer „auch langhährigen, bisher nicht chronisch kranken Rauchern dringend zu einer Grippe-Impfung“.

Durch die häufigeren Erkältungen mit wiederholter Bronchitis weisen die Lungen von Rauchern ohnehin schon kleine, immer wiederkehrende Entzündungsherde auf. Um den Körper auf Viren vorzubereiten wird die Immunabwehr mit ersten Bestandteilen der Grippeviren konfrontiert. Bei einer tatsächlichen Infektion fällt die Ummunreaktion dann weniger heftig aus.

Hören Sie deshalb noch heute mit dem Rauchen auf, wenn Sie Raucher sind. Ein vollständiger Rauchstopp hat viele Vorteile: gesundheitlich, olfaktorisch, gesellschaftlich und finanziell!

Quelle: http://www.topnews.de/raucher-sollten-grippe-impfung-vornehmen-390709

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.