Jetzt: Abgeornete überzeugen und Werbeverbot erreichen!

Wie berichtet hat der Bundestag die Gesetzesinitiative der Grünen für ein Werbeverbot für Zigaretten und andere Tabakprodukte sowie E-Zigaretten und Co an den Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft überwiesen. Nun gilt es jeden einzelnen Politiker, der noch zu überzeugen ist, anzusprechen. Überstimmen wir die spendable Tabaklobby indem wir unseren Abgeordneten sagen, was wir denken:

  • Nämlich, dass nicht der Fraktionszwang sondern allein das persönliche Gewissen über das Abstimmungsverhalten jedes Bundestagsabgeordneten entscheidet.
  • Dass im Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD nirgends steht, dass ein Tabakwerbeverbot kommen darf (auch wenn es die Opposition eingebracht hat).
  • Dass jedes Jahr 120-140 Tausend Menschen allein in Deutschland qualvoll an den Folgen der grausamen Sucht sterben.
  • Dass ca. 95 Mio € Werbemaßnamen, die wegfallen würden, wäre Kino- und Plakatwerbung vollständig verboten, nichts sind im Verhältnis zu ~80 Mrd € direkter und indirekter Gesundheitskosten; diese knapp 100 Mio € aber gegen die Ausgaben des Staates und verschiedener NGOs für Präventionskampagnen irrsinnig hoch sind und niemals gleich gezogen werden kann.
  • Neue Produkte wie e-Zigaretten genauso süchtig machen sollen und der Einstieg besonders für Kinder und Jugendliche ungefährlicher erscheint; ein Einstieg ist deshalb hier deutlich leichter und genauso gefährlich. Ein Werbeverbot könnte die Attraktivität begrenzen helfen und es schwerer machen, neue Produkte zu platzieren.

Die Mitglieder des Auschusses sind hier aufgelistet – suchen Sie ihre MdB, ihren Abgeordneten heraus und schreiben Sie ihn persönlich an. Natürlich können Sie sich auch unabhängig von einer Auschussangehörigkeit an die oder den Bundestagsabgeordnete(n) wenden, der für Ihren Wahlkreis im Bundestag sitzt, und ihn bitten auf seine Fraktion einzuwirken, dieses Gesetz endlich Realität werden zu lassen! Schreiben Sie immer auch gerne an Volker Kauder, der persönlich verantwortlich ist, dass das Tabakwerbeverbot noch nicht in ein Gesetz gegossen werden konnte, obwohl das Kabinett der Regierung Merkel dies bereits beschlossen hatte.

  • Alois Gerig, CDU (Vorsitzender)
  • Carina Konrad, FDP (Stellv. Vorsitzende)
  • Dr. Kirsten Tackmann, DIE LINKE (Obfrau)
  • Harald Ebner, DIE GRÜNEN (Obmann)
  • Stephan Protschka, AfD (Obmann)
  • Rainer Spiering, SPD (Obmann)
  • Johannes Röring, CDU (Obmann)
  • Silvia Breher, CDU
  • Renate Künast, DIE GRÜNEN
  • Marlene Mortler, CSU (Drogenbeauftrage der Bundesregierung)
  • Uwe Schmidt, SPD
  • Artur Auernhammer, CSU
  • Susanne Mittag, SPD
  • Johann Saathoff, SPD
  • Amira Mohamed Ali, DIE LINKE
  • Kees de Vries, CDU
  • Michael von Abercron, CDU
  • Ursula Schulte, SPD
  • Verena Hartmann, AfD
  • Rita Hagl-Kehl, SPD
  • Albert Stegemann, CDU
  • Heidrun Bluhm, DIE LINKE
  • Hermann Färber, CDU
  • Hans-Georg von der Marwitz, CDU
  • Carsten Träger, SPD
  • Nicole Bauer, FDP
  • Wilhelm von Gottberg, AfD
  • Peter Felser, AfD
  • Dieter Stier, CDU
  • Franziska Gminder, AfD
  • Kersten Steinke, DIE LINKE
  • Hans-Jürgen Thies, CDU
  • Katrin Budde, SPD
  • Dr. Gero Hocker, FDP
  • Dirk Wiese, SPD
  • Karlheinz Busen, FDP
  • Markus Tressel, DIE GRÜNEN
  • Katharina Landgraf, CDU
  • Stephan Brandner, AfD
  • Gustav Herzog, SPD
  • Dr. Matthias Miersch, SPD
  • Corinna Miazga, AfD
  • Johannes Huber, AfD
  • Gabriele Hiller-Ohm, SPD
  • Christoph Hoffmann, FDP
  • Matthias Gastel, DIE GRÜNEN
  • Gitta Connemann, CDU
  • Udo Schiefner, SPD
  • Kay Gottschalk, AfD
  • Dr. Marcus Faber, FDP
  • Josef Rief, CDU
  • Bettina Hoffmann, DIE GRÜNEN
  • Marcus Held, SPD
  • Volkmar Vogel, CDU
  • Kerstin Tack, SPD
  • Florian Oßner, CSU
  • Steffi Lemke, DIE GRÜNEN
  • Wilfried Oellers, CDU
  • Ingmar Jung, CDU
  • Maik Beermann, CDU
  • Enrico Komning, AfD
  • Sylvia Gabelmann, DIE LINKE
  • Frank Sitta, FDP
  • Thomas L. Kemmerich, FDP
  • Dietrich Monstadt, CDU
  • Stefan Schmidt, DIE GRÜNEN
  • Susanne Ferschl, DIE LINKE
  • Reinhold Sendker, CDU
  • Thomas Lutze, DIE LINKE
  • Alois Rainer, CSU
  • Dr. Dietlind Tiemann, CDU
  • Albert Weiler, CDU
  • Sabine Leidig, DIE LINKE
  • Kerstin Vieregge, CDU

 

Die Liste der MdB stammt aus: Abgeordnetenwatch

Jul
11

Fraktion der Grünen will Werbeverbot

Nachdem der Tabaklobbyist und Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Fraktion, Volker Kauder, in der vergangenen Legislaturperiode erfolgreich verhindert hat, dass das bereits beschlossene Werbeverbot für Tabakprodukte dem Bundestag vorgelegt wurde, bekommt die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), nun Hilfe von außerhalb ihrer Fraktion. Die Grünen haben beschlossen noch vor der Sommerpause im Parlament über ein Tabakwerbeverbot ab Juli 2020 abstimmen zu lassen. Den Gesetzesentwurf habe man bereits beschlossen. Die drogenpolitische Sprecherin der Grünen, Kirsten Kappert-Gonther sagte der ZEIT: „jetzt muss die Koalition Farbe bekennen“.

Volker Kauder hatte in den Koalitionsverhandlungen dafür gesorgt, dass im aktuellen Koalitionsvertrag von Werbeeinschränkungen für tödliche, süchtig machende Zigaretten nichts mehr zu finden war.

Q: Zeit

Mai
14