Jan Fedder weiß was Zigaretten anrichten

Nach seiner Krebsdiagnose (Gaumenkrebs) zog sich der beliebte TV-Polizist Jan Fedderer für nahezu sechs Monate zurück und unterwarf sich einer umfangreichen Krebstherapie. „Man fängt an, darüber nachzudenken, dass alles mal zu Ende geht“ wird der Schauspieler nach seinem Comeback am Set der ARD-Serie „Großstadtrevier“ von „Bild am Sonntag“ zitiert. Noch auf dem Weg zu Bestrahlung hätte er geraucht – aber nach der ersten Strahlentherapie ist er Nichtraucher.

Noch vor fünf Jahren kämpfte er lautstark für das Rauchen in Kneipen und warnte vor der Zerstörung der Kneipenkultur allgemein und des Hamburger Kiez‘. Er wollte sich partout den „Spaß am Rauchen“ nicht verderben lassen und meinte dazu „Da bin ich schlimmer als Helmut Schmidt – und rigoroser“; aber scheinbar nicht mit einem so unglaublichen Metabolismus wie Schmidt gesegnet.

Wir wünschen Fedder alles Gute im rauchfreien Leben!

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.