Plain Packaging in Irland

Das irische Parlament glaubt den  Zahlen aus Australien und geht wieder einmal den anderen Europäischen Ländern bei der Tabakprävention voraus. Glückwunsch! Das Gesetz (leider noch ohne Stichtag zur Einführung) muss zwar noch von Staatspräsident Michael Higgins unterzeichnet werden, das ist aber eher eine Formalität. Wenn das Gesetz in Kraft tritt dürfen Zigarettenschachteln außer großen Warnhinweisen nur noch den Markenname in einheitlicher Schrift und Schriftgröße tragen. Alle Schachteln sollen „dunkel“ sein – wenn es nach Australischem Vorbild geht, wären die Packungen schlammgrün.

Natürlich kennen auch die Tabakkonzerne die australischen Zahlen und bereits jetzt laufen sie Sturm, sie sähen ihre Markenrechte verletzt (allen voran scheinbar JTI Irland, Japan Tobacco International). Natürlich sehen Sie vor allem Ihre Pfründe in Gefahr. Denn der Traum von vielen Iren ist der von James Reilly, Kinder- und Jugendminister Irlands, Irland bis 2025 tabakfrei zu bekommen indem dem Kampf gegen das Rauchen (also gegen die Tabakkonzerne) höchste Priorität eingeräumt würde.

„Standardisierte Verpackungen werden die Illusionen platzen lassen, die glänzende, bunte Zigarettenschachteln schaffen, und sie durch schockierende Bilder ersetzen, die die wahren Folgen des Rauchens zeigen.“ (James Reilly)

Q: Focus

 

Mrz
05

England versteckt seine Zigaretten

Künftig sollen Zigaretten vor den Rauchern – vor allem aber den Nichtrauchern – versteckt werden. Am 09.03.2011 – dem britischen Nichtrauchertag (No smoking day – http://www.nosmokingday.org.uk/) präsentierte die brittische Regierung den nächsten Schritt in der Nichtraucherschutz-Politik. Laut diesen Plänen werden schrittweise Zigaretten auf Ladentheken, in Regalen vor und hinter der Verkaufstheke und öffentliche Automaten verboten. Die Zigaretten-Automaten müssen bis kommendem Oktober demontiert werden, für Supermärkte gilt das Verbot ab April 2012. Nur in kleinen Geschäften wirde es noch bis 2015 möglich sein, Packungen öffentlich zu zeigen.

„Die Tabakindustrie findet immer wieder Wege, für Tabakprodukte zu werben, etwa mit Hilfe von Verpackungen, Verkaufsständern oder über das Internet“ lässt der aktualisierte „Tabak-Kontrollplan“ verlauten.

Ein mutiger Schritt der Regierung in Großbritannien – Vorbild für Deutschland und die gesamte EU!

Quelle: http://www.europeonline-magazine.eu/grossbritannien-verbannt-zigaretten-unter-ladentische_114855.html

Mrz
10